Katholische Bundesarbeitsgemeinschaft IDA im Deutschen Caritasverband e.V.

Vor allem benachteiligte Menschen müssen Brücken zur Rückkehr auf den Arbeitsmarkt geschlagen werden. IDA will helfen, die berufliche und soziale Ausgrenzung von (Langzeit-)Arbeitslosen zu überwinden. Doch angesichts von mehr als vier Millionen Arbeitslosen und rund sechs Millionen fehlenden Arbeitsplätzen gibt es auf dem ersten Arbeitsmarkt kaum noch Chancen für Benachteiligte. Wir brauchen also auch weiterhin öffentlich geförderte Beschäftigung. IDA setzt sich mit ihrer politischen Lobbyarbeit auf lokaler, regionaler, nationaler und europäischer Ebene für eine Förderung eines solchen integrativen Arbeitsmarktes ein und unterstützt damit eine Forderung der Europäischen Beschäftigungsstrategie. Von zentraler Bedeutung bei der Umsetzung eines integrativen Arbeitsmarktes ist die Beteiligung von Betroffenen. Die Erfahrungen dieser Experten zum Thema Arbeitslosigkeit fließen in die Arbeit von IDA ein.

Wir über uns

Arbeitsmarktpolitik für Benachteiligte

Für eine aktivierende und zielgruppenspezifische Arbeitsmarktpolitik Juni 2002 mehr

Wir über uns

Kontakt für interessierte Mitglieder

Wir sind über neue Mitglieder sehr erfreut und nehmen Sie gern in die IDA als Mitglied auf. mehr


Wir über uns

Mitgliedszahlen, Stand Juni 2015

Die "Katholische Bundesarbeitsgemeinschaft Integration durch Arbeit (IDA) im Deutschen Caritasverband" ist eine Fachorganisation der Qualifizierungs- und Beschäftigungseinrichtungen für Arbeitslose im Bereich der Caritas. mehr

Wir über uns

Vorstand

Wenn Sie mehr über die Arbeit von IDA wissen wollen, wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle oder an die Vorstandsmitglieder. Wir sind gerne bereit, Ihnen weitere Auskünfte zu geben. mehr


Wir über uns

Wer sind wir

Katholische Bundesarbeitsgemeinschaft Integration durch Arbeit (IDA) im Deutschen Caritasverband mehr


Wir über uns

Unsere Geschichte